Chemische Entlackungsverfahren

Tauchbadentlackung

Stahl, Eisen oder Leicht- und Buntmetalle

Unsere chemischen Tauchverfahren eignen sich besonders für temperaturempfindliche Werkstücke, bei Fehlackierungen, aber auch für Hilfsteile. Der Vorteil der chemischen Entlackung besteht in der schonenden Behandlung der Werkstücke. Materialabtrag, -ermüdung oder -verzug können ausgeschlossen werden. Dadurch entfällt die aufwändige Instandhaltung und sicherheitsrelevante Teile, wie z.B. Gitterroste müssen nicht regelmäßig auf ihre Standsicherheit überprüft werden.

Bei der chemischen Tauchbadentlackung werden die Teile bei 80° - 90° im Tauchverfahren entlackt. Hierbei muss unterschieden werden, ob es sich beim Grundmaterial um Stahl oder Bunt- und Leichtmetalle handelt.

Bei Stahlteilen kommt ein säurefreies Chemikaliengemisch aus Lauge, Wasser und Lösemitteln zum Einsatz. Leicht- oder Buntmetalle hingegen werden in einem besonders schonenden Lösemittelgemisch bearbeitet. Beide Verfahren garantieren, dass nur der Lack, nicht aber das Grundmaterial angegriffen wird.

Zur Nachbehandlung folgt eine Hochdruckreinigung mit Wasser. Die Abwässer im Prozess werden in modernen Abwasseranlagen aufbereitet und wiederverwendet.

Tauchbecken für Chemische Entlackung
Chemische Tauchbadentlackung
Behältervolumen

95 m3, max. 6000 x 1.300 x 1.800 mm

Anwendung

fehllackierte Teile, wie Kleinteile, Achsteile, Radiatoren, Kfz-Neuteile, Fahrradteile, Hilfsteile, wie Gitterroste, Lackiervorrichtungen, Lackierhaken, Lackiersiebe und Ketten

Materialien

Stahl, Eisenlegierungen, Edelstahl, Federstahl, Stahlguss, Aluminium, Magnesium, Kupfer, Messing

Nachbehandlung

Nachreinigung mit Wasserhochdruck,Entrostung im schonenden Strahlverfahren, Konservierung

Spritzverfahren für Kleinteile

Softentlackung, KTL Entschichtung

Fehlbeschichtete Stahl-, Leichtmetall-, Kleinteile und Filigran-Teile entschichten wir materialschonend im chemischen Spritzverfahren.

Je nach Abmessungen der Werkstücke werden diese in geschlossenen Spritzmodulen chemisch schonend entlackt.

Zusätzlich zur chemischen Entschichtung wirkt die mechanische Reinigungskraft des Spritzstrahles. Wir nutzen das Spritzumwälzverfahren in rotierenden Waschkörben. Eine gründliche Reinigung von allen Seiten ist damit garantiert. Besonders eignen sich unsere Anlage für kleine Teile in großen Stückzahlen.

Abprodukte bereiten wir auf und entsorgen diese fachgerecht und umweltbewusst.

 

mehr zur Softentlackung KTL-Beschichtung entfernen
Kleinteile-Entlackung
Chemische Entlackung im Spritzverfahren
Werkstückmaße

max. 1.600 x 1.300 x 1.320mm

Anwendung

fehllackierte Teile, wie Gehäuse, Leisten, Bleche, Pumpengehäuse, Achsen, Fahrrad- Motorradrahmen, Scharniere, Blenden, Baubeschläge, Armaturen
Hilfsteile, wie Haken, Abdeckungen, Vorrichtungen, Magnete

Materialien

Bunt- und Leichtmetalle, auch Druckguss aus Aluminium Magnesium, Zink

Beschichtung

KTL-Lacke, 2K-Lacke, Mischpulver, Polyesterpulver und Einbrennlack

Nachbehandlung

Nachreinigung mit Wasserhochdruck,Entrostung im schonenden Strahlverfahren,Sprühkonservierung